Kalt Duschen am Morgen - Warum?

Als Jugendliche schon fing ich an mich morgens kurz kalt zu duschen. Viele Jahre habe ich das praktiziert, dann gab es Jahre, wo ich das vergessen habe oder auch nicht immer eine Dusche zur Verfügung hatte in meinen Wohnsituationen. Der Anstoß für mich war  eine Mutter Kind Kur, die das Kneippen morgens angeboten haben und ich war wieder drin.

Morgens kurz nach dem Aufstehen ist es für mich nun ein Bedürfnis kalt zu duschen und mit diesen Energieschub in den Tag zu gehen.

Warum ist kaltes Duschen so angenehm?

 

-        Wenn ich richtig gut geschlafen habe und mein Körper warm ist, löst der Kältestrahl kurzzeitig ein Atemstillstand aus und dann eine tiefere Atmung. Auch werden kurzzeitig die kleinsten Blutgefäße zusammen gezogen und nach dem Duschen rötet sich die Haut – die Durchblutung ist verbessert. Gut abgetrocknet kippelt es auf meiner Haut und ich spüre wie ich energetisiert bin. Es gibt dazu auch Studien, wie dadurch die Anregung des Immunsystems erfolgt. Dieses Training kann zuhause einfach durchführt werden. Mit etwas Mut, Freude und einer Dusche kann jede/r zuhause eine kleine Kneippkur machen und sein Immunsystem trainieren.